Ö1 Alte Musik - neu interpretiert
Junger Originalklang aus Österreich

KOPIE#.jpg

©Theresa Pewal

Maria und Ching-Yao waren zu Gast im Ö1 Studio bei Gerhard Hafner. Themen des Abends sind unsere Visionen und Pläne für die nächsten Jahre, unsere Vorliebe für neue Konzertformate sowie die bevorstehende Saison als Featured Ensemble der Jeunesse. 


Zu hören gibt es Auszüge aus unserem Live-Radiokonzert vom 02.02.2022 beim WDR in Köln sowie Werke von Johann Christian und Wilhelm Friedemann Bach.

WEBSEITE 2 (CREDITS_ „Jeunesse _ Peter Griesser“).jpg

Featured Ensemble der Jeunesse 2022|23

18 Konzerte | 3 Formate | 9 Städte

Wir freuen uns sehr darüber, in der kommenden Saison

als Featured Ensemble der Jeunesse in Wien und ganz Österreich aufzutreten!

Es erwarten euch spannende Konzertformate und virtuose Musik für

2 Traversflöten, Gambe und Cembalo!

Wo sind wir zu hören? 

Alte Meister

Mit Baby ins Konzert

Piccolo | Freyen Muthes durch die Welt

 

In der Saison 22/23 haben wir das Vergnügen die Konzertreihe 

«Alte Meister» mit unserem Programm «Dr. Burneys Abenteuer»

in der Lutherischen Stadtkirche Wien zu eröffnen.

Für frischgebackene Eltern gibt es das brandneue Konzertformat

«Mit Baby ins Konzert», bei dem sie mit ihren Babys vormittags ganz gemütlich Live-Musik genießen können.

Im Wiener Konzerthaus und 4 Bundesländern präsentieren wir in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Martin Philipp und der Bühnen- Kostümbildnerin Aylin Kaip das Kinderprogramm «Freyen Muthes durch die Welt» , mit dem wir unser junges Publikum auf eine musikalische Reise mitnehmen.

      Teaser Video     

©Jeunesse/Peter Griesser

2fdhfh.jpg
kgzhdgf.jpg

©ensemble freymut

©ensemble freymut

 
Copy of IMG-20220203-WA0033.jpg

©ensemble freymut

Copy of IMG-20220201-WA0081.jpg (2).jpg

©ensemble freymut

Copy of IMG-20220209-WA0035.jpg (2).jpg

02.02.2022 – eine Glückszahl für unser erstes Radiokonzert! 

Am 02.02.2022 um 19h schlugen unsere freymut-Herzen im Einklang höher. Es war soweit - nach einer intensiven Vorbereitungsphase voller inspirierender, herausfordernder und bereichernder Momente betraten wir gemeinsam mit Johanna Falkinger die Bühne des Kleinen Sendesaals im WDR Funkhaus.

In unserem Konzert führten wir unsere ZuhörerInnen ausgehend von zwei geistlichen Werken von Marc-Antoine Charpentier und Sébastien de Brossard zu den phantasievollen Stimmungsbildern der Suite in e-Moll von Marin Marais und zu Michel Pignolet de Montéclairs Kantate Le Triomfe. Den krönenden Abschluss des Abends bildete die Kantate "Le Café", in der das exotische Getränk des Kaffee in jeder erdenklichen Weise gepriesen und vergöttert wird. 

Sie können unser Radiokonzert bis zum 11.03.2022 nachhören. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Entdeckungsreise unserer französischen Lieblingswerke!

Wir bedanken uns außerdem bei Johannes Weiss und Stefan Gottfried für die inspirierenden musikalischen Coachings und bei Richard Lorber, Ruth Wirtz und Johannes Zink für die wunderbare Unterstützung in Köln.

Copy of IMG-20220201-WA0078.jpg (2).jpg

©ensemble freymut

©ensemble freymut

freymut-by-Theresa-Pewal-342-3.jpg

©Theresa Pewal

Anfang September erspielte sich Ching-Yao Wang den 3. Preis beim Internationalen Telemann-Wettbewerb in Magdeburg!
Er präsentierte ein abwechslungsreiches Programm mit Musik von Telemann, Hotteterre und Locatelli, begleitet von unserer wunderbaren Cembalistin Sobin Jo. Im Finale hatte er das Vergnügen, mit dem Leipziger Barockorchester das Konzert in D-Dur TWV 51:D2 von Telemann aufzuführen.



 

"Es war eine großartige Erfahrung, an diesem internationalen Wettbewerb teilzunehmen! Ich bin so dankbar dafür, dass ich so viele fabelhafte MusikerInnen kennengelernt habe, dass ich mit Fachleuten auf dem Gebiet der Alten Musik Bekanntschaft gemacht habe und für die anregende und lebendige Atmosphäre beim Wettbewerb. Die Erinnerungen und die Energie, die ich während dieser intensiven, aber lohnenden Tage gesammelt habe, werden mich bei meinen nächsten Unternehmungen begleiten." 

캡처.PNG

©ensemble freymut

FB_IMG_1630843837304.jpg

©Victoria Kühne

 
Biberwettbewerb ensemble freymut

©Mira Letzbor

Zusammen mit der einzigartigen Sopranistin Johanna Rosa Falkinger führten wir im Rahmen des Internationalen H.I.B. Wettbewerbs ein 15-minütiges "Pasticcio Austriaco" mit Stücken von Johann Heinrich Schmelzer, Antonio Caldara, Heinrich Ignaz Franz Biber und Marc Antonio Ziani auf.

Am 11. Juli wurden wir für unsere Darbietung und musikalische Interpretation mit dem WDR-Preis ausgezeichnet. Dieser Preis gibt uns die Möglichkeit, nächstes Jahr nach Köln zu reisen und ein 60-minütiges Programm zu präsentieren, das vom WDR ausgestrahlt wird. Wir sind sehr dankbar für diese tolle Chance und arbeiten bereits fleißig an einem neuen Programm!